gender trouble im Kosmetikköfferchen: Cindy Sherman’s MAC collection


Ob Lady Gaga, Missy Elliott, k.d. lang, RuPaul oder Elton John als Testimonial: die Kosmetiklinie MAC hat schon immer verstanden, dass Make-up der Maskerade dient. Durch die Kollaboration mit der Künstlerin Cindy Sherman hat sie das perfekt zum Ausdruck gebracht. Dass Sherman dafür nicht mit ihren befremdlich normativ-geschönten Untitled Film Stills wirbt, sondern mit den grotesken Weiblichkeitsinszenierungen, die sie seit den 90ern vorlegt, ist konsequent. Die Farben sind übrigens fantastisch! Absolut drag!


M.A.C.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: